Veranstaltung - Details

Do

20.09.

18.00h

Atempause

Christoph Held liest aus seinem neuen Buch „Bewohner“

Christoph Held ist als Heimarzt und Gerontopsychiater in den Pflegezentren der Stadt Zürich und im Gesundheitszentrum Dielsdorf tätig. Daneben unterrichtet er an verschiedenen Fachhochschulen und hat an der Universität Zürich einen Lehrauftrag inne.

Neben Fachbüchern zum Thema Demenz schrieb Christoph Held 2010 einen Erzählband «Wird heute ein guter Tag sein?» (Zytgloggeverlag), in dem es um die Schwierigkeiten und Nöte der flegenden mit demenzkranken Menschen ging. Die Geschichten fanden grossen Anklang bei Pflegenden und Angehörigen.

Die neuen Geschichten «Bewohner» sind nun die Fortsetzung. Es geht um die  langjährigen seelischen Veränderungen der demenzkranken Bewohner, die von den Betroffenen selbst nicht wahrgenommen und von den Angehörigen oft falsch gedeutet werden. Demenz ist ja weit mehr als einfach nur Vergesslichkeit oder Desorientiertheit, sondern bedeutet über weite Strecken ein psychotisches, depressives und schmerzhaftes Erleben der Betroffenen.

Die Lesung findet im Rahmen Atempause statt. Atempause organisiert Begegnungen und kulturelle Angebote für Menschen mit Gedächtnis-Schwierigkeiten und Ihre Angehörigen, Freunde und Interessierte.

Kosten:

CHF 20 (exkl. Konsumationen)

Ansprechperson:

Miriam Sticher

Anmeldung:

044 980 29 09 E-Mail

Zusatz Info:

Beim Abendessen in der Cafeteria besteht die Möglichkeit zum Austausch und gemütlichen Zusammensein. 

Anmeldungen bis Dienstag, 18. September bei Miriam Sticher.